Am 7. März 2017 in der IHK Magdeburg

Informationsveranstaltung zur Unternehmensnachfolge

In Sachsen-Anhalt stehen in vielen Unternehmen Generationswechsel und damit Unternehmensnachfolgen an. Von außen betrachtet, ist eine Unternehmensübergabe ein ganz natürlicher Vorgang.
Aber für Unternehmer ist die Übergabe ihres Lebenswerks an einen geeigneten Nachfolger ebenso von zentraler Bedeutung, wie die eigene finanzielle Absicherung im Alter.
Deshalb rät das Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt, eine Unternehmensübergabe professionell und rechtzeitig vorzubereiten. Nur so kann ein Fortbestand eines Unternehmens gesichert werden. Und die Praxis bestätigt es,  auch in Sachsen-Anhalt werden Unternehmen nicht weiter geführt, weil sich kein geeigneter Nachfolger findet.
Eine Unternehmensnachfolge ist ein komplexer Prozess, der Firmeninhaber vor große Herausforderungen stellt und die Inanspruchnahme  professioneller Beratung und Unterstützung empfehlenswert ist. Professionelle Hilfe bietet das Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt. In der „Unternehmensnachfolge Woche“  vom 7.- 10. März 2017 bietet das Netzwerk in verschiedenen Veranstaltungen, Informationen, Orientierungen und Hilfen für einen  erfolgreichen Wechsel.
Speziell am Dienstag, den 7. März 2017, lädt das Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt in der Zeit von 18:00 – 21:00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Alter Markt 8, 39104 Magdeburg, ein. Mit den Vortragsthemen „Nachfolgefahrplan“ und  „Unternehmensnachfolge, aber wie – steuerliche Besonderheiten“, richtet sich das Netzwerk insbesondere an Inhaber und Geschäftsführer, bei denen in den nächsten Jahren das Unternehmen zur Übergabe ansteht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.
Kontakt:
sonntag@magdeburg.ihk.de
Tel. 0391-5693309

Hintergrund:
Die Fortführung bestehender Unternehmen, die aus Alters- oder anderen Gründen einen Nachfolger suchen, ist eine wichtige unternehmerische Aufgabe, die von den Handwerkskammern und den Industrie- und Handelskammern in Sachsen-Anhalt unterstützt wird. Dazu wurde von den gewerblichen Kammern das Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen. Mit dem Netzwerk unterbreiten die Kammern in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern ein landesweit einheitliches und abgestimmtes Angebot zur Unterstützung von Unternehmen im Übergabeprozess und bei der Suche nach einem Nachfolger.

Ansprechpartnerin für Medienanfragen:
Susanne Eva Dörrwand, Sprecherin Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt, Geschäftsführerin Handel, Dienstleistungen und Unternehmensförderung, IHK Magdeburg, Telefon: 0391 5693-131,
doerrwand@magdeburg.ihk