IHK Magdeburg

Datenschutzerklärung

Teil 1 – Gesetzliche Grundlagen für die Datenverarbeitung

Die Industrie- und Handelskammer Magdeburg (nachfolgend die „IHK“) ist verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts.
Die Kontaktdaten des Verantwortlichen lauten:
Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
39104 Magdeburg
E-Mail: kammer@magdeburg.ihk.de
Telefon: 0391 5693-0
Die Datenschutzbeauftragte ist:
Melanie Kerst
Alter Markt 8
39104 Magdeburg
E-Mail: datenschutz@magdeburg.ihk.de

1.1 Welche Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für die IHK einen hohen Stellenwert. Die IHK unterliegt als öffentliche Stelle den Vorschriften der EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“), spezialgesetzlicher Regelungen und dem Landesdatenschutzgesetz Sachsen-Anhalt. Es ist uns wichtig, Sie darüber zu informieren, welche persönlichen Daten wir verarbeiten und zu welchen Zwecken. Das Gesetz zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern („IHKG“) in der jeweils gültigen Fassung enthält gesetzliche Regelungen zu einer Reihe von Zwecken.
a) Gemäß Art. 6 Abs. 1, S. 1 c) DSGVO i.V.m. § 9 Abs.1 Satz 1 IHKG sind die Industrie- und Handelskammern berechtigt, die nach § 14 Absatz 8 Satz 1 Nummer 1 und Satz 2 der Gewerbeordnung (GewO) sowie der Rechtsverordnung nach § 14 Absatz 14 der GewO genannten Daten der Kammerzugehörigen zu folgenden Zwecken zu verarbeiten:
  • Wahrnehmung des Gesamtinteresses der zugehörigen Gewerbetreibenden des Kammerbezirkes
  • Förderung der gewerblichen Wirtschaft z.B. durch Informationen und Auskünfte
  • Unterstützung und Beratung von Behörden durch Vorschläge, Gutachten und Berichte
  • Wirken zur Wahrung von Anstand und Sitte des ehrbaren Kaufmanns
  • Benennung von sachkundigen Ausschussmitgliedern.
In diesem Zusammenhang darf die IHK Daten wie Name, Firma, Anschrift und Wirtschaftszweig an nicht-öffentliche Stellen zur Anbahnung von Geschäftsbeziehungen oder sonstigen dem Wirtschaftsverkehr dienenden Zwecken übermitteln, sofern der Kammerzugehörige nicht widersprochen hat, § 9 Absatz 4 IHKG.
Entsprechend dieser Berechtigung haben wir folgende Angaben zu Ihrer Person beziehungsweise zu Ihrem Unternehmen gespeichert:
  • Familienname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Rechtsform
  • Firma
  • Gründungsdatum
  • Datum der Gewerbeanzeige (auch An- und Abmeldung)
  • Wirtschaftszweig
  • Wirtschaftszweigschwergewicht
  • Bezieher IHK-Zeitschrift
  • Datensperrkennzeichen
Diese Daten werden uns entsprechend der oben genannten gesetzlichen Grundlage von der zuständigen Gewerbebehörde und dem Handelsregister übermittelt. Zweck der Speicherung dieser Daten ist die Erfüllung der uns nach dem IHKG oder anderen Gesetzen übertragenen Aufgaben (zum Beispiel Berufsbildung).
b) Neben den oben angeführten Angaben haben wir für unsere internen Verwaltungszwecke weitere folgende Daten gespeichert:
  • Beginn der Mitgliedschaft in der IHK
  • Zeitpunkt der letzten Änderung
  • Identnummer
  • Grundsätzliche Beitragspflichtigkeit
  • Beitreibungsbehörde
  • Wahlgruppe und -bezirk betreffend die Kammerwahlen
  • Bezieher IHK-Zeitschrift
  • Datensperrkennzeichen
c) Gemäß § 9 Abs. 2 IHKG sind die Industrie- und Handelskammern weiter berechtigt, zur Festsetzung der Beiträge ihrer Kammerzugehörigen die Bemessungsgrundlagen bei den Finanzbehörden zu erheben. Dementsprechend haben wir von Ihnen folgende Daten gespeichert:
  • Gewerbesteuernummer, hilfsweise Einkommenssteuernummer
  • Bemessungsgrundlagen, das heißt Gewerbeerträge/ hilfsweise Gewinne aus Gewerbebetrieb der Beitragsjahre
  • Umsatzmerker für die Überschreitung von Umsatzgrenzen (keine konkreten Umsatzgrößen)
  • Zum Soll gestellte, das heißt veranlagte Grundbeiträge und Umlagen sowie das jeweilige Datum des Bescheids.
  • Bezahlte Grundbeiträge und Umlagen sowie das jeweilige Datum der Zahlung sowie die Zahlungswege.
Über die für den Beitragsbescheid relevanten Daten verfügen wir gemäß § 9 Abs. 2 IHKG aufgrund der Übermittlung durch die Finanzämter.
Von den Mitgliedsunternehmen selbst erheben wir zum Zwecke der Beitragsveranlagung gemäß § 9 Abs. 2 i.V.m. § 3 Abs. 3 IHKG i.V.m der jeweils gültigen Beitragsordnung und Wirtschaftssatzung:
  • Umsätze gemäß Umsatzsteuergesetz
  • Anzahl der Beschäftigten (Arbeitnehmer) gemäß § 254 HGB
  • Einkommensteuerliche Einkünfte aus Gewerbebetrieb
Lediglich Angaben über offene Beträge der von uns festgesetzten Beiträge werden gegebenenfalls an öffentliche Stellen weitergegeben, sofern dies zur Erfüllung unserer Aufgaben oder der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist. Namentlich sind hier die Fälle der Beitreibung, Gewerbeuntersagung oder der Widerruf gewerberechtlicher Erlaubnisse zu nennen. Andere der genannten Daten werden auch an öffentliche Stellen nicht weitergegeben.
d) Darüber hinaus haben die Industrie- und Handelskammern gemäß § 1 IHKG in Verbindung mit spezialgesetzlichen Regelungen wie z.B. der Gewerbeordnung folgende weitere Aufgaben:
  • Benennung von Sachverständigen und Handelsrichtern
  • Durchführung von Sach- und Fachkundeprüfungen gemäß spezialgesetzlichen Regelungen (Finanzanlagenvermittler, Bewachungsgewerbe, freiverkäufliche Arzneimittel, Personenbeförderung, Gefahrgut, Güter- und Straßenpersonenverkehr)
  • Erlaubnis- und/ oder Registrierungsverfahren (zum Beispiel Versicherungsvermittler, Honorarfinanzanlagenberater, Immobiliardarlehensvermittler unter anderem)
  • Führung eines amtlichen Verzeichnisses für das öffentliche Auftragswesen nach § 48 Absatz 8 Vergabeverordnung
  • Einigungsstellen für Wettbewerbsstreitigkeiten
  • Stellungnahmen gegenüber Ausländerbehörden
  • Stellungnahmen nach der Gewerbeordnung z.B. für die Festsetzung von Märkten
  • Anerkennung von leitenden Vortätigkeiten
  • Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderem dem Wirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen, soweit nicht Rechtsvorschriften diese Aufgaben anderen Stellen zuweisen
  • Stellungnahmen zu Existenzgründungsvorhaben
  • Vollständigkeitserklärungsregister nach der Verpackungsverordnung (bis 31.12.2018), ‎§ 10 Abs. 5 VerpackV
  • Information und Beratung über Abfallbeseitigung und –vermeidung, ‎§ 46 I 2 KrWG
Zur Erfüllung dieser Aufgaben speichern wir gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO i.V.m. § 1 IHKG i.V.m. spezialgesetzlichen Vorschriften relevante personenbezogene Daten. Diese können unter anderem sein:
  • Name und Anschrift/andere Kontaktdaten
  • Geburtsdatum/-ort
  • Geschlecht
  • Staatsangehörigkeit
  • Registrierungsnummern (für Erlaubnisverfahren)
  • Nachweise zu Vermögensverhältnissen, Zentralregisterauszüge (für Erlaubnisverfahren)
  • Angaben zu Kenntnissen und Qualifikationen
  • Angaben zu Maßnahmen zur Erlaubniserteilung
  • Angaben zum Gesundheitszustand
e) Weiterhin haben die Industrie- und Handelskammern gemäß § 1 IHKG i. V. m. §§ 32, 76 Berufsbildungsgesetz (BBiG) unter anderem die Berufsbildung zu überwachen:
  • Berufliche Bildung (Berufsausbildungsvorbereitung, Ausbildung, Umschulung) im Rahmen von § 71 Abs. 2 BBiG
  • Prüfung der Ausbildungsverträge und Führung des Verzeichnisses der Ausbildungsverhältnisse, § 11ff., §§ 34, 35 BBiG
  • Prüfung der Eignung des Ausbilders und der Ausbildungsstätte, § 28 ff BBiG, Art. 3 Abs. 2 BBiG-ZuVO, § 27 BBiG
  • Überwachung der Ausbildung, § 76 BBiG
  • Verkürzung und Verlängerung der Ausbildungszeit, § 8 Abs. 1, 2 BBiG
  • Untersagung der Berufsausbildungsvorbereitung, § 70 Abs.1 BBiG, Art. 3 Abs. 2 BBiG-ZuVO
  • Untersagung des Einstellens und Ausbildens (Entziehung der Ausbildungsberechtigung) § 33 Abs. 1 BBiG
  • Prüfungswesen Aus- und Fortbildung, §§ 37 - 75  BBiG
  • Errichtung des Berufsbildungsausschusses, § 77 Abs. 1 BBiG
  • Vorschlagsrecht für Landesausschuss für Berufsbildung, § 82 BBiG
  • Auskunftspflicht zur Erhebung der jährlichen Bundesstatistik, § 88 Abs. 3 BBiG
  • Auskunftspflicht gegenüber der Ausbildungsberechtigungen gegenüber der Agentur für Arbeit (SGB 3)
  • Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und Gleichstellung von Zeugnissen, § 8 Abs. 1 Nr. 1 BQFG, § 10 Abs. 1 IHKG (Zuständigkeit bei IHK FOSA = Öffentlich-rechtlicher Zusammenschluss von IHKn zur Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen)
  • Ausstellen einer EU-Bescheinigung zum Nachweis der beruflichen ‎Qualifikation und der ausgeübten Tätigkeiten in ‎Deutschland, Art. 1 Abs. 3 IHKG i. V. m. 2005/36/EG
  • Schlichtungsausschuss bei Ausbildungsstreitigkeiten, § 111 Abs. 2 ArbGG i.V.m. Verfahrensordnung des Schlichtungsausschusses
Im Rahmen unserer Pflicht zur Überwachung der Ausbildung müssen wir uns ein umfassendes Bild von der Ausbildung machen. Zur Erfüllung dieser Aufgabe speichern wir auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO i.V.m. § 1 IHKG i.V.m. §§ 32, 76 BBiG folgende Daten:
  • Namen und Geburtsdaten der Ausbilder sowie Art der fachlichen Eignung
  • Anzahl der zusätzlichen Fachkräfte
  • aktuelle Zahl der Auszubildenden in den jeweiligen Ausbildungsjahren
  • Namen, Anschriften, Geburtsdaten, Nationalität und Schulbildung und Prüfungstermine sowie Ausbildungsvergütung der aktuellen Auszubildenden
  • aktuelle und frühere Ausbildungsverträge des Betriebes (das heißt Name des jeweiligen Azubis, Vertragsbeginn und -ende)
  • Beschwerden
  • Besuchsberichte (Inhalt: Grund des Besuchs, Name des Ausbildungsberaters, Namen der Gesprächspartner, Stichworte zum Gesprächsinhalt)
  • Bescheid zur Eignungsfeststellung
f) Bei ehrenamtlich in der Vollversammlung, in Ausschüssen etc. für die IHK tätigen Personen erfolgt eine Verarbeitung der für die Arbeit des Gremiums erforderlichen personenbezogenen Daten, insbesondere von Name, Vorname und Kontaktdaten, auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1, S. 1 c) DSGVO i.V.m. §§ 4, 5, 6, 8 IHKG, bzw. §§ 77 ff. BBiG sowie auf der Grundlage der Satzung und der Wahlordnung der IHK. Insoweit erhalten die Betroffenen im Wege der Verpflichtungserklärung die Möglichkeit auf der Grundlage einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO über die notwendigen Angaben hinaus zu bestimmen, welche Daten verarbeitet und insbesondere veröffentlicht werden. Die Einwilligung ist freiwillig.
g) Zudem bietet die IHK Magdeburg eine Vielzahl an Service-Leistungen an, in deren Rahmen ebenfalls Daten erhoben werden. Im Rahmen von Veranstaltungen verarbeiten wir mittels Anmeldebogen für die Durchführung von Veranstaltungen auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO bzw. bei freiwilligen Angaben auf Grundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO des Teilnehmenden:
  • Name des Teilnehmenden
  • Name des Unternehmens
  • Anschrift des Unternehmens
  • Kontaktdaten wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse oder Faxnumnmer
  • Unterschrift des Anmeldenden
  • Bankverbindung bei kostenpflichtigen Veranstaltungen
Ferner werden auf unseren Veranstaltungen Foto-/Filmaufnahmen angefertigt und in unseren Medien wie z.B. die Zeitschrift „Der Markt in Mitteldeutschland“, der Internetseite, auf Facebook, Twitter und Youtube veröffentlicht. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung gilt § 23 Abs. 1 Nr. 3 Kunsturhebergesetz, so dass ggf. ein Foto und/oder eine filmische Abbildung Ihrer Person für die Veröffentlichung in allen Medien (Print, Online, soziale Netzwerke, etc.) auch in der Zukunft genutzt wird. Sollten Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns dies bitte auf der Veranstaltung vor Ort mit. Tonaufnahmen sind nicht gestattet. Die Fotos auf Speichermedien werden bei Nichtverwendung umgehend gelöscht.
h) Für das Abonnement und den Versand der Kammerzeitschrift verarbeiten wir Ihren Namen, Geschlecht, Geburtsdaten, Anschrift, Kontaktdaten und Ihre Unterschrift, für Beiträge in der Zeitschrift ggf. ein Foto. Im Übrigen erhalten Mitglieder aufgrund Ihrer Mitgliedschaft die Kammerzeitschrift zum Zwecke öffentlicher Bekanntmachungen.
i) Zudem ist die IHK Magdeburg zuständig für das Ausstellen von Signaturkarten. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten, Geburtsdaten, Foto, Personalausweisnummer, Identnummer und Ihre Unterschrift auf dem Antragsformular auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.
j) Bei der Kontaktaufnahme via e-mail verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit Sie sie uns in Ihrer e-mail mitteilen. Das sind in der Regel Ihr Name, Firma, Anschrift, Kontaktdaten. Die Daten verarbeiten wir zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Abwicklung Ihres Begehrens. Dies gilt gleichermaßen für Mitglieder, Nicht-Mitglieder, Auszubildende, Lieferanten, Vertragspartner und weitere Interessenten. Insoweit ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO für unseren hoheitlichen Bereich bzw. Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO für vertragliche bzw. vorvertragliche Verhältnisse.
Bei der Kontaktaufnahme per Telefon verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit Sie sie uns mitteilen. Das sind in der Regel Ihr Name, Firma, Anschrift, Kontaktdaten. Die Daten verarbeiten wir zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Abwicklung Ihres Begehrens. Dies gilt gleichermaßen für Mitglieder, Nicht-Mitglieder, Auszubildende, Lieferanten, Vertragspartner und weitere Interessenten. Zudem wird Ihre Telefonnummer mit dem Anruf technisch verarbeitet. Insoweit ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO für unseren hoheitlichen Bereich bzw. Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO für vertragliche bzw. vorvertragliche Verhältnisse.
k) Von Referenten/ Prüfern/Dozenten für unsere Veranstaltungen bzw. Prüfungen verarbeiten wir Name, Kontaktdaten, Anschrift, Kontoverbindung, Steueridentnummer zum Zwecke der Abwicklung des Vertrages auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO für vertragliche bzw. vorvertragliche Verhältnisse. Der Name wird in der Ankündigung bzw. Bewerbung der Veranstaltung/Prüfung auf Grundlage der Einwilligung veröffentlicht.
l) Die IHK stellt Bescheinigungen über die Mitgliedschaft Ihres Unternehmens gemäß § 2 IHKG aus. Zur Erstellung von Jubiläumsurkunden über die Betriebszugehörigkeit verarbeitet die IHK Angaben zu Mitarbeitern von Mitgliedsunternehmen auf deren Wunsch gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Die Ausstellung von Bescheinigungen zur Zugehörigkeit zur IHK, in deren Zusammenhang Angaben zu Name, betriebl. Anschrift, Identnummer verarbeitet werden, erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. c) DSGVO.
m) Für Bewerbungsverfahren verarbeiten wir Ihre Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdaten, Geschlecht, unter Umständen Angaben zum Gesundheitszustand, Qualifikationen, Matrikelnummer zum Zwecke der Bewerbung bzw. Vertragsanbahnung eines Arbeitsvertrages. Dies geschieht auf der Grundlage von des Art. 6 Abs. 1 S.1 b) DSGVO für vertragliche bzw. vorvertragliche Verhältnisse.
n) Das Gelände und das Gebäude der IHK Magdeburg sowie der Geschäftsstellen Salzwedel und Wernigerode sind an den Eingangsbereichen videoüberwacht. Dabei verarbeiten wir Bilder zu den Besuchern sowie Kennzeichen der Fahrzeuge von Besuchern zum Zwecke der Objektsicherung und Zutrittskontrolle. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 I 1 f) DSGVO i.V.m. § 4 I 1 Nr. 2, 3, III BDSG i.V.m. § 30 I Nr. 1, 2, 3, III DSG LSA.
o) Um virtuelle Webinare, Sitzungen oder Konferenzen durchführen zu können, müssen Sie sich hierzu über virtuelle Konferenzsysteme (Microsoft Office 365 Teams) anmelden und einen Namen (es muss nicht Ihr richtiger Name sein) angeben. Ihre Daten werden dafür verarbeitet, um das jeweilige Webinar, die Sitzung oder Konferenz organisieren und durchführen zu können; weitere Zwecke können das Zeigen und gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten/ Präsentationen‎ sein. Abhängig vom Einzelfall erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer der folgenden Rechtsgrundlagen:
Durchzuführende Sitzung oder Konferenz als gesetzliche Pflichtaufgabe
Die Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 lit. c), Abs. 3 lit. ‎b) DSGVO i.V.m. IHKG (u. ‎a. § 4) und der Satzung der IHK‎.
Durchzuführende Sitzung oder Konferenz als Aufgabe im öffentlichen Interesse
Die Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 lit. e), Abs. 3 lit. ‎b) DSGVO i.V.m. § 1 IHKG ‎i.V.m. Spezialge‎setz/Satzungsrecht (evtl. noch Regelung im LDSG)‎.
Webinar auf vertraglicher Basis (soweit diese nicht den Aufgaben im öffentlichen Interesse unterfallen)
Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.
Die Funktion Audio- oder Videoaufzeichnung sowie der Einsatz von Funktionen, die für eine Sitzung nicht notwendig sind, verwenden wir nur auf der Rechtsgrundlage einer Einwilligung der Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligungserklärung wird im Vorfeld eingeholt.

1.2 Welche Daten werden übermittelt?

Grundsätzlich erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zu Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese die Vertraulichkeit und unsere datenschutzrechtlichen Weisungen (zum Beispiel in Form einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung oder einer Vertraulichkeitsvereinbarung) wahren. Hinsichtlich der Übermittlung von Daten ist zudem zu unterscheiden zwischen der Weitergabe an öffentliche und nicht-öffentliche Stellen:

a) Öffentliche Stellen

Zur Wahrung berechtigter Interessen von Dritten, zur Verfolgung von Straftaten oder zur Abwehr von Gefahren für die staatliche oder öffentliche Sicherheit sind wir gesetzlich verpflichtet, die personenbezogenen Daten auf schriftliche Aufforderung an befugte Stelle zu übermitteln. Ferner werden gegebenenfalls Daten von uns an öffentliche Stellen weitergegeben, sofern dies zur Erfüllung unserer Aufgaben oder der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist oder eine gesetzliche Grundlage (Landesdatenschutzgesetz) besteht. Öffentliche Stellen, die von uns Daten erhalten, können unter anderem sein:
  • Jobcentren oder Arbeitsämter/Arbeitsagenturen    
  • Ministerien
  • Gewerbeämter, Ordnungsämter, Ausländerbehörden
In bestimmten Fällen müssen Daten übermittelt werden, damit entsprechend belegt werden kann, ob die Teilnehmer von Förderprojekten auch anwesend waren bzw. ob Sie die Förderkriterien erfüllen. Erst dann wird gemäß des jeweiligen Förderprogramms bzw. der Kriterien der einzelnen externen Stellen der Fördermittelzuschuss bewilligt.

b) Nicht-öffentliche Stellen

Hinsichtlich der Übermittlung von Daten an nicht-öffentliche Stellen gilt, dass die von der IHK erhobenen Daten nur zu den Zwecken weitergegeben werden dürfen, zu denen sie rechtmäßiger Weise erhoben wurden. Hinsichtlich der oben angeführten Daten bedeutet dies folgendes:
Name, Firma, Anschrift und Wirtschaftszweig Ihres Unternehmens dürfen von uns im Einzelfall an Dritte weitergegeben werden, soweit dies der Förderung des Wirtschaftsverkehrs beziehungsweise der Anbahnung von Geschäftskontakten dient. Hierzu verweisen wir auf § 9 Abs.4 Satz 1 IHKG, der dies ausdrücklich regelt.
Hinsichtlich der übrigen in der Gewerbemeldung enthaltenen Daten gilt Folgendes: Gemäß § 9 Abs. 4 Satz 2 IHKG ist die IHK berechtigt, auch diese Daten zur Anbahnung von Geschäftskontakten und anderen dem Wirtschaftsverkehr dienenden Zwecken an Dritte weiterzugeben, sofern Sie keinen Widerspruch dagegen eingelegt haben.
Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten weitergegeben/ veröffentlicht:
  • im Rahmen der Firmendatenbank
  • innerhalb der hierfür vorgesehenen Frist vor IHK-Wahlen an Kandidaten/innen für einen Sitz in der Vollversammlung und/oder in einem Regionalausschuss zur Bewerbung einer eigenen Kandidatur
  • sofern wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben
  • Auftragsverarbeiter - Die IHK lässt die Daten auch von Dienstleistern verarbeiten. Hierzu zählen Datenverarbeiter im Auftrag z. B. zur Durchführung und Organisation von IHK-Veranstaltungen, IHK-Vollversammlungswahl, Hoster und sonstige IT-Dienstleister wie externe Administration, Wartung und Fernwartung)
Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte.

c) Übermittlung in Drittländer

Eine Übermittlung von Daten der IHK-Mitglieder findet nicht statt. Nur in Einzelfällen und bei Vorliegen einer Einwilligung dazu werden Daten zum Beispiel an Auslandshandelskammern übermittelt. Dabei werden die Vorgänge unter Beachtung der Risiken einer Übermittlung ins Drittland geprüft (z.B. Angemessenheitsbeschluss seitens der EU, anderweitige geeignete Garantien etc.).

1.3 Wie lange werden die Daten aufbewahrt?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben oder vertraglichen Pflichten erforderlich ist.
Ist eine Aufbewahrung zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden die Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, dass
  • eine Löschung aufgrund handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen nicht zulässig ist. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung betragen höchstens 10 Jahre, und/ oder
  • Vorschriften des Gesetzes über die Pflege und Nutzung von Archivgut (Landesarchivgesetz – LarchG) entgegenstehen, und/ oder
  • eine Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen von Verjährungsvorschriften erforderlich ist. Diese Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen (vgl. §§ 195 ff BGB), wobei die regelmäßige gesetzliche Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.
Ihre Daten im Zusammenhang mit Bewerbungen speichern wir für die Zeit des Bewerbungsverfahrens und darüber hinaus für die Dauer von 6 Monaten nach Ende des Bewerbungsverfahrens.
Teilnehmerdaten von Online-Veranstaltungen/ Sitzungen werden zweckgebunden für die Verwaltung und Organisation eines Webinars, einer Sitzung oder Konferenz gelöscht, sobald der Zweck für die Verarbeitung weggefallen ist. Die Datenlöschung erfolgt unter ‎Beachtung der gesetzlichen ‎Aufbewahrungsfristen, bezogen auf den ‎Schriftwechsel nach sechs Jahren, bezogen auf die ‎Rechnungsstellung ‎nach zehn Jahren. Sind die Sitzungen Gremiensitzungen und erfüllen sie gesetzliche oder satzungsrechtliche Vorgaben, werden die Daten unbefristet aufbewahrt.

1.4 Welche Rechte hat der Betroffene?

Jede(r) Betroffene hat das Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO) und ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO) sowie gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die IHK, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie mit Wirkung für die Zukunft jederzeit uns gegenüber widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).
Weiterhin besteht ein Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO) bei dem Landesbeauftragten für den Datenschutz in Sachsen-Anhalt, Leiterstr. 9, 39104 Magdeburg.

Teil 2 – Hinweise zum Internetangebot

2.1 Informationen zu unserem Internetangebot

Dieses Internetangebot wird von der IHK betrieben. An dieser Stelle informieren wir Sie gemäß § 13 Telemediengesetz über Art, Umfang, Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie über eine etwaige Verarbeitung von Daten in Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union.
Unser Internetauftritt ermöglicht die Eingabe folgender personenbezogener Daten, damit Sie mit uns in Kontakt treten können:
  • Daten für eine korrekte Ansprache, zum Beispiel: Anrede und Titel
  • Personendaten, zum Beispiel: Vor- und Zuname
  • Adressinformationen, zum Beispiel: Straße, Postleitzahl und Ort
  • Kommunikationsdaten, zum Beispiel: Telefonnummer, Faxnummer oder E-Mail-Adresse Weiterführende Informationen, zum Beispiel: Firma
  • Themeninteresse, zum Beispiel: Newsletter oder Veranstaltungen, Länderinteressen
  • Umfragen

2.2 Zweck der Verarbeitung

Die genannten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für folgende Zwecke verarbeitet:
  • Kontaktaufnahme mit unseren Teams
  • Beantragung eines Newsletters zu unterschiedlichen Themengebieten und Zeitpunkten
  • Ermöglichung unseres Leistungsangebots und der damit notwendigen Kommunikation mit Ihnen, wie zum Beispiel Buchung einer Veranstaltung
  • Bearbeitung Ihrer Anfrage und einer weiteren von Ihnen gewünschten Beratung

2.3 Systembetreiber

Unser Internetangebot wird bei der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Hörder Hafenstraße 5, 44263 Dortmund gehostet. Dieser Dienstleister erhebt und speichert für uns folgende Informationen, die Ihr Endgerät automatisch übermittelt:
  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse Ihres Endgeräts
  • Uhrzeit der Serveranfrage
Wir verwenden diese Informationen ausschließlich zur Optimierung und Fehleranalyse. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Daten bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Internetauftrittes nachträglich zu kontrollieren und an befugte Dritte weiterzugeben. Die Daten werden spätestens nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

2.4 Cookies

Unser Internetauftritt nutzt Cookies, um Ihnen einen komfortablen und funktionsreichen Online-Dienst zu bieten und Ihre Berechtigung zur Nutzung des Leistungsangebots zu verifizieren. Cookies sind Textdateien, die Informationen enthalten, um wiederkehrende Besucher ausschließlich für die Dauer des Besuches auf der Webseite zu identifizieren. Cookies werden auf der Festplatte Ihres Computers abgespeichert und richten dort keinen Schaden an.
Die Cookies der Webseite enthalten persönliche Daten. Cookies ersparen Ihnen die Mehrfacheingabe von Daten, erleichtern die Übermittlung spezifischer Inhalte und helfen uns bei der Identifizierung besonders populärer Bereiche unseres Internetauftrittes. Sie ermöglichen uns damit, Struktur und Inhalte unseres Internetauftritts stetig zu verbessern.
Folgende Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert:
Typen
Name
Funktion
Speicherdauer
Funktionale Cookies
Cookieinfo_click
Das Cookie steuert die Anzeige des Hinweises zur Cookie-Nutzung auf unserem Internetauftritt. Im Cookie wird die Zustimmung des Nutzers zur Cookierichtlinie gespeichert.
1 Jahr
Session Cookies
JSESSIONID
„Sitzungs-Cookies” verwenden wir, um unsere Dienste für unsere Besucher zu verbessern und das Surfen auf unseren Seiten zu erleichtern. Das Löschen oder Blockieren dieser Cookies beeinträchtigt die Verwendung unserer Seite und deren Funktionen nicht.
Wird nach Schließen Ihres Browsers gelöscht.
Funktionale Cookies
IHK24_PROD-xxxxx
Wir setzten einen Loadbalancer zur Verteilung der Last ein. Mit diesem Cookie wird der Server identifiziert, auf den man zuerst geleitet wird. Damit ist sichergestellt, dass während der Session kein Serverwechsel stattfindet.
< 12 Stunden
Wird nach der Session gelöscht.
Webtracking Cookies (etracker)
etcnt_[xxxxx]
Etracker nutzen wir, um einen Einblick zu bekommen, wie unsere Nutzer mit den angebotenen Services und der Webseite interagieren. Um diese Daten zu erheben und daraus eine Nutzungs-statistik zu erstellen, wird ein Cookie gespeichert. Die dabei erhobenen Informationen sind nicht personenbezogen und ermöglichen keinerlei Rückschlüsse auf die individuelle Person.
30 Tage
28 Tage
Cntcookie

Opt-Out Cookie von etracker (Widerspruch für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Besucherdaten). Weitere Information siehe Ziffer 2.5).
4 Jahre
Host only
et_id
Dieses Cookie wird für die Besuchererkennung genutzt, wenn das Modul Campaign Control eingesetzt wird.
2 Jahre

BT_ctst
Dient der Prüfung, ob beim Besucher Cookies gesetzt werden können.
Aktuelle Session
BT_pdc
Sammelt Daten der Besucherhistorie (Besucher ist Kunde, Besucher hat Newsletter abonniert etc.).
1 Jahr
BT_sdc
Enthält Daten, zur Personalisierung (Referrer, Anzahl PIs, Sessiondauer).
Aktuelle Session
noWS
Dient der Unterscheidung, ob Funktionalitäten für den etracker Optimiser bereitgestellt werden müssen.
Aktuelle Session
isSdEnabl
Prüft, ob Personalisierung angeschaltet ist
24 Stunden
Sie haben die Möglichkeit, die Annahme von Cookies auf Ihrem Endgerät im Browser zu deaktivieren. Wir können jedoch nicht gewährleisten, dass dann noch sämtliche Funktionen unseres Internetauftritts zur Verfügung stehen.

2.5 Dienste von Drittanbietern

Unser Internetauftritt nutzt Inhalte, Dienste und Leistungen von Drittanbietern. Dies sind beispielsweise Tools zum Versand von Newslettern, zur Analyse von Benutzerverhalten oder die Anzeige geographischer Karten oder Videos. Damit die Dienste zur Verfügung gestellt werden können, ist es zwingend erforderlich, dass die IP-Adresse von Ihrem Endgerät an den Drittanbieter übermittelt wird. Wo immer es möglich war, haben wir eine datenschutzarme Konfiguration gewählt. Wir haben aber keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird.
Im Folgenden werden die Drittanbieter aufgeführt:

Versand von E-Mail-Newsletter

Unser Internetauftritt nutzt zum Versand von E-Mail-Newsletter den Dienstleister
Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
D-79106 Freiburg/GERMANY
E-Mail:  info@inxmail.de
Web:  www.inxmail.de
Telefon: +49 761 296979-0
Telefax: +49 761 296979-9
Sitz der Inxmail GmbH: D-79106 Freiburg
Amtsgericht Freiburg, HRB 5870
Ihre freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden an diesen Dienstleister weitergegeben, damit die von Ihnen gewünschten E-Mail-Newsletter versendet werden.
Wir verwenden für die Registrierung das Double Opt-In-Verfahren. Das heißt, wir werden Ihnen erst dann Newsletter zusenden, wenn Sie Ihre Anmeldung nach Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse über eine von uns zugesendete E-Mail und einen darin enthaltenen Link bestätigen.
Die Anmeldung und die Bestätigung werden protokolliert. Damit soll sichergestellt werden, dass nur Sie selbst sich als Nutzer der angegebenen E-Mail-Adresse bei dem Newsletter-Dienst anmelden können. Ihre Bestätigung muss zeitnah zur Übersendung der E-Mail durch uns erfolgen, da andernfalls Ihre Anmeldung und E-Mail-Adresse in der Datenbank des Dienstleisters gelöscht werden. Bis zu einer Bestätigung durch Sie nimmt unser Newsletter-Dienst keine weiteren Anmeldungen unter dieser E-Mail-Adresse entgegen. Sie können einen bei uns abonnierten Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu können Sie uns entweder eine E-Mail zusenden oder über einen Link am Ende des Newsletters eine Stornierung vornehmen.

Kontaktformular und Kontakt per E-Mail

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden für die Verarbeitung der Konversation verwendet, es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist § 1 IHKG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.
Die personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:
An den zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständigen Ansprechpartner in der IHK
Im Rahmen der Bereitstellung des Internetauftritts werden Daten von unseren Auftragnehmern wie z. B. dem Hoster der Website verarbeitet
Die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und keine anderweitigen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Online-Veranstaltungsanmeldungen

Bei Anmeldungen zu Veranstaltungen der IHK durch Sie oder durch Dritte werden Ihre Daten verarbeitet, um die jeweilige Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen, ggf. um Teilnahmebescheinigungen auszustellen.
Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO (Vertrag/Vorvertrag) verarbeitet.
Die IHK beabsichtigt, die Daten mit bereits vorhandenen Datenbeständen zusammenzuführen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 4 DSGVO. Dies dient der Datensparsamkeit und liegt im Interesse des Betroffenen.
Die IHK Magdeburg verarbeitet Ihre Kontaktdaten und ggf. Bankverbindungsdaten im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung.
Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:
  • bei kostenpflichtigen Veranstaltungen an die Buchhaltung der IHK
  • an Dritte, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben
  • ggf. an Auftragsverarbeiter, die mit der Organisation und Durchführung einer Veranstaltung beauftragt wurden
Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren.
Ihre Daten werden benötigt, um Ihre Anfrage auf Teilnahme an einer Veranstaltung bearbeiten und ggf. den Vertrag mit Ihnen schließen zu können. Insofern sind Sie dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Vertrag bzw. einem vorvertraglichen Schuldverhältnis. Sofern Sie oder ein Dritter (z. B. Ihr Arbeitgeber oder Ihr Erziehungsberechtigter), der Sie anmeldet, bei der Anmeldung die erforderlichen Anmeldedaten nicht angibt, können Sie sich nicht für eine IHK-Veranstaltung anmelden bzw. angemeldet werden.

Online-Umfragen

Die IHK führt regelmäßig Online-Umfragen durch, um das Meinungsbild der gewerblichen Wirtschaft zu erheben und Stellungnahmen der Wirtschaft vorzubereiten. Die Umfragen werden in der Regel anonym durchgeführt. Es besteht die Möglichkeit personenbezogene Daten einzugeben, wenn der Teilnehmer die Zusendung des Umfrageergebnisses wünscht. Die Zusendung erfolgt auf Grundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.
Personenbezogene Daten werden hierbei übermittelt an:
  • an das verantwortliche Geschäftsfeld im Falle der Versendung des Umfrageergebnisses
  • mit der Organisation und Durchführung der Umfrage beauftragte Dienstleister  
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.
Die angegebenen personenbezogenen Daten werden nach Versand des Umfrageergebnisses gelöscht. 
Wenn Sie in den Versand durch die IHK durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Firmendatenbank

Die Nutzung der Firmendatenbank setzt einen schriftlichen Antrag und eine Einwilligungserklärung voraus. Sofern Sie den Service der Firmendatenbank nutzen, verarbeitet die IHK Magdeburg Angaben zu Firma, geschäftliche Anschrift, Ansprechpartner, E-Mail, die Mitgliedsnummer und die Telefonnummer zur Identifikation. Neben diesen Daten werden in der Firmendatenbank Wirtschaftszweig, Betriebsgröße, Firmentyp, Kommunikationsdaten, Handelsregisternummer und Registergericht auf der Grundlage Ihrer Einwilligung – Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO bereitgestellt und so öffentlich gemacht. Die Pflege der Daten in der Firmendatenbank erfolgt durch den jeweiligen Nutzer selbst.

Prüfungsergebnisse online

Die IHK Magdeburg bietet an, Prüfungsergebnisse online abzurufen. Dabei erhalten Sie vorab Zugangsdaten (Identnummer und Code) per Post. Über diese Zugangsdaten können Sie über die Plattform Ihre Ergebnisse abrufen. Weitere personenbezogene Daten außer der Identnummer werden dabei nicht verarbeitet. Die Identnummer wird aufgrund der Daten, die IHK Magdeburg aufgrund ihrer hoheitlichen Aufgaben im Bereich der Berufsbildung verarbeitet, generiert.

Webseitenanalyse etracker

Unser Internetauftritt nutzt den Analysedienst etracker (etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg). Aus den Informationen, die während Ihres Besuchs übermittelt werden, werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Dazu werden Cookies eingesetzt. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht genutzt, Besucher unserer Website persönlich zu identifizieren. Außerdem werden die Daten nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.
Um einer Datenerhebung und -speicherung Ihrer Besucherdaten für die Zukunft zu widersprechen, können Sie jederzeit unter nachfolgendem Link ein Opt-Out-Cookie von etracker beziehen, dieser bewirkt, dass zukünftig keine Besucherdaten Ihres Browsers bei etracker erhoben und gespeichert werden: http://www.etracker.de/privacy?et=V23Jbb.
Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie mit dem Namen „cntcookie” von etracker gesetzt. Bitte löschen Sie diesen Cookie nicht, solange Sie Ihren Widerspruch aufrechterhalten möchten. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von etracker.

Kartendienst von Google Maps

Auf unserem Internetauftritt nutzen wir Google Maps (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Durch die Nutzung dieses Internetauftrittes erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter, oder Drittanbieter einverstanden.
Für Google Maps finden Sie die Nutzungsbedingungen unter Nutzungsbedingungen für Google Maps und die Datenschutzerklärung unter Datenschutz bei Google.
Google wird die durch Google Maps gewonnenen Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringt. Es ist technisch möglich, dass Google aufgrund der erhaltenen Daten eine Identifizierung zumindest einzelner Nutzenden vornehmen könnte. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass personenbezogene Daten und Persönlichkeitsprofile von Nutzern der Website von Google für andere Zwecke verarbeitet werden. Sie haben die Möglichkeit, den Service von Google Maps auf einfache Art und Weise zu deaktivieren und somit den Datentransfer an Google zu verhindern. Deaktivieren Sie dazu JavaScript in Ihrem Browser. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Kartenanzeige nicht nutzen können.

Anzeige von YouTube-Videos

Auf unserem Internetauftritt haben wir Videos des Anbieters YouTube eingebunden (YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA).
Unsere Videos haben wir im sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet, um Ihnen eine datenschutzfreundliche Ansicht zu ermöglichen. Wenn Sie die Videos abspielen, wird eine Verbindung zu einem YouTube-Server hergestellt. Hierdurch wird an YouTube übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.
Wenn Sie dabei als Mitglied bei YouTube eingeloggt sind, ordnet YouTube diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Dienstes, wie zum Beispiel Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unseres Internetauftrittes aus ihrem YouTube-Benutzerkonto sowie anderen Benutzerkonten der Firmen YouTube LLC und Google Inc. abmelden und die entsprechenden Cookies der Firmen löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Twitter

Die IHK Magdeburg greift für den hier angebotenen Kurznachrichtendienst auf die technische Plattform und die Dienste der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A. zurück. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z. B. Teilen, Bewerten).
Angaben darüber, welche Daten durch Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/de/privacy
Die Twitter Inc. hat sich den Grundsätzen des EU-US Privacy Shield verpflichtet. Näheres dazu finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active
Die IHK Magdeburg hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat sie insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. Mit der Verwendung von Twitter werden Ihre personenbezogenen Daten von der Twitter Inc. erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem die Twitter Inc. geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Twitter verarbeitet dabei zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder die Kontakte Ihres Adressbuches, wenn Sie dieses hochladen oder synchronisieren. Zum anderen wertet Twitter aber auch die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von GPS-Daten, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen.
Zur Auswertung benutzt die Twitter Inc. unter Umständen Analyse-Tools wie Twitter- oder Google-Analytics.  Die IHK Magdeburg hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Twitter Inc. und wurde über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Sollten Tools dieser Art von der Twitter Inc. für den Account der IHK Magdeburg eingesetzt werden, hat sie dies weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden uns die bei der Analyse gewonnenen Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene  Informationen über die Tweet-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Tweet, sind für die IHK Magdeburg über ihren Account einsehbar. Überdies hat sie keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf ihrem Twitter-Account zu verhindern oder abzustellen.
Schließlich erhält Twitter auch Informationen, wenn Sie z.B. Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sog. „Log-Daten” kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen handeln.
Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem. Weitere Informationen zu diesen Punkten sind auf den folgenden Twitter-Supportseiten vorhanden:
https://support.twitter.com/articles/105576#
https://help.twitter.com/de/search?q=datenschutz
Über die Möglichkeit, eigene Daten bei Twitter einsehen zu können, können Sie sich hier informieren:
https://support.twitter.com/articles/20172711#
Informationen über die von Twitter zu Ihnen gezogenen Rückschlüsse finden Sie hier:
https://twitter.com/your_twitter_data
Informationen zu den vorhandenen Personalisierungs- und Datenschutzeinstellmöglichkeiten finden Sie hier (mit weiteren Verweisen):
https://twitter.com/personalization
Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, über das Twitter-Datenschutzformular oder die Archivanforderungen Informationen anzufordern:
https://support.twitter.com/forms/privacy
https://support.twitter.com/articles/20170320#
Auch die IHK Magdeburg verarbeitet Ihre Daten. Zwar erhebt sie selbst keine Daten über ihren Twitter-Account. Die von Ihnen bei Twitter eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden von uns aber insofern verarbeitet, als wir Ihre Tweets gegebenenfalls re-tweeten oder auf diese antworten oder auch von uns aus Tweets verfassen, die auf Ihren Account verweisen. Die von Ihnen frei bei Twitter veröffentlichten und verbreiteten Daten werden so von uns in unser Angebot einbezogen und unseren Followern zugänglich gemacht.

Links zu anderen Webseiten

Wir haben diverse Links zu anderen Internetauftritten eingebunden. Wenn Sie auf diese Links klicken, werden Informationen an den Betreiber des anderen Internetauftrittes übermittelt. Diese Datenschutzerklärung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung der jeweilig verantwortlichen Stelle.

Social Media

Darüberhinaus werden keine Social Media Plugins gesetzt, sondern sogenannte Social Bookmarks (Diese sind als Link zu den entsprechenden Diensten eingebunden. Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik wird der Nutzer auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet). Zudem besteht die Möglichkeit im Falle einer Weiterleitung einer Internetseite über den „Diesen Inhalt teilen"-Button, dass die entsprechende Internetseite bei Twitter, Facebook etc. sichtbar wird und dort als Aktivität im jeweiligen Profil des Nutzers zu sehen ist.

2.6 Datensicherheit

Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher, weshalb wir die Sicherheit der über das Internet an unserer Internetseite übermittelten Daten nicht garantieren können. Wir schützen unseren Internetauftritt und sonstige IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Internetauftritt verschlüsselt übertragen. Die gesicherte Verbindung erkennen Sie daran, dass die angezeigte Adresse mit „https://...“ statt mit „http://...“ beginnt und in Ihrem Browser ein geschlossenes Vorhängeschloss angezeigt wird. Nähere Informationen zu unserem SSL-Zertifikat erhalten Sie durch einen Klick auf das Vorhängeschloss.

2.7 Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die jeweils aktuelle Version ist auf unserem Internetauftritt verfügbar. Bitte besuchen Sie unseren Internetauftritt regelmäßig und informieren Sie sich über die jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen.
Stand: Juni 2021